Immer live dabei

hier bloggen Teilnehmer des Marsches zu Themen rund um das Thema Caracallafeldzug 2013

Aus dem Tagebuch des Flavius Marianus
Von Flavius Marianus, geschrieben am Freitag, 02. August 2013 um 00:56 Uhr

Die Tage vor dem Feldzug sind gezählt. Die Vorbereitung laufen auf Hochtouren, wie man zum Beispiel aus dem Tagebuch des Flavius Marianus – eine Gestalt einer Vorbereitungsaktion in einer Nachtpatrouille – entnehmen kann.

So Welzheim ist jetzt auch auf den Besuch Caracallas vorbereitet. Wobei was war das eigentlich für eine Nachtpatrouille? Meckernde Soldatenweiber, Händler mit Waffen, verbündete Germanen und ein Centurio, der Verrat begeht… Wer hätte das gedacht, ausgerechnet dieser Kommandant, der doch als treu galt… Naja jetzt muss man Nägel mit Köpfen machen und einen fähigen neuen Centurio einsetzen, der die Soldaten in den Griff bekommt…. Jetzt nur kein Zeichen von Schwäche zeigen. Aber wen soll man dort einsetzen, an diesem so wichtigen Ort. Es muss einer sein, der viel Mut verbreitet, jung, dynamisch und natürlich treu unserem großen Caracalla. Aber wen könnte man da nehmen? Welzheim ist ja schon ein wichtiger Ort und der Numerus Brittonum ist ja schon auf so manchem wichtigem Spezialeinsatz gewesen. … obwohl, überrascht war ich ja schon, dass da plötzlich Soldatenweiber auf die Barrikaden gehen, weil der Kaiser einen Feldzug macht. … Und, dass dann Händler im Vorfeld des Feldzugs mit Waffen handeln, das ist wirklich zunächst schwer zu verkraften, das muss unterbunden werden, Caracalla kommt und zwar in zwei Wochen, man könnte leicht ein Attentat auf ihn verüben, das muss verhindert werden! Aber immerhin zeigen sich einige verbündeten Germanen willig mit ihm in die Schlacht zu ziehen… Für Geld und Schutz zwar, aber wen kümmert das, wenn nur der Feldzug erfolgreich wird… Und in allen diesen Angelegenheiten ist ein Centurio verstrickt ein treuloser Verräter. Es wird also schwer sein jemanden zu finden, der das Kastell und die Einheit in den Griff bekommt….Wen könnte man da nur nehmen? … Ah ich weiß, ich werde ihn Caracalla für Welzheim empfehlen: Marcus Octavius Severus….

About

Interessierte Freizeitrömer stellen in einer spektakulären Aktion den Feldzug des römischen Kaisers Caracalla nach und marschieren mit wissenschaftlicher Betreuung und nur mit historisch belegter Mittel die Strecke von Aalen bis Osterburken.

Credits

Studio Orange WalheimREDAXO